Landgut La Badia - Bauernhof mit Landhaus und kleiner Kirche -  Montefoscoli Toskana

BAUERNHÄUSER - LANDGÜTER - VILLEN

INFO

ARCHIVE


TOSKANA

  • Provinz Siena

    Landgut Bacchianello


    Kurzinfo > > >

Ein typisch toskanisches Landhaus


Auf vielen Webseiten, die italienische Landhäuser vermarkten, taucht immer wieder die Bezeichnung "typisch toskanisches Landhaus" oder "typisch toskanischer Stil" auf.
Ein typischer Stil lässt sich zum einen an den Werken der Kulturepochen ausmachen, andererseits zeigt er Eigenheiten von Ländern und Regionen.
Die verbreitete Verwendung von Formulierungen wie typisch toskanischer Stil könnte uns vermuten lassen, dass es sich hierbei um einen ganz besonderen wiedererkennbaren Stil handelt, der nur den Landhäusern der Toskana eigen ist.


Das ist jedoch nicht der Fall.
Versuchen wir dennoch zu verstehen, was damit gemeint sein könnte, um uns ein besseres Bild von toskanischen Landhäusern zu machen.


Die historische Erforschung der toskanischen Landhäuser begann in der Zeit, als man aufhörte, sie nach traditionellen Methoden zu bauen. Das war in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts.
1938 erschien das unter der Leitung Renato Biasuttis erarbeitete Werk "LA CASA RURALE NELLA TOSCANA" - Das Landhaus in der Toskana.
Es ist d e r Klassiker unter den Büchern über Bauernhäuser in der Toskana und als Nachdruck immer noch erhältlich. Jedem, der sich mit toskanischen Landhäusern beruflich befasst, sollte es eine Pflichtlektüre sein, denn Kompetenz zur italienisch-toskanischen Bauernhausarchitektur vorgeben, heißt auch die im Buch beschriebenen Haustypen zu kennen.

 

Um eine allgemeine Klassifizierung der Landhaustypen in der Toskana zu ermöglichen, klammerten die Forscher um Biasutti verschiedene Aspekte bewusst aus. Er selbst weist im Buch auf die Eingrenzungen hin, und betont, dass die Trennung nach Haustypen mittels häufiger Merkmale nicht bedeutet, dass diese in anderen Gegenden nicht vorkommen. Er liefert zahlreiche Beispiele für Mischformen, gestalterische Abwandlungen und Anpassungen wirtschaftlicher und klimatischer Art.

 

Zur Beschreibung der baulichen Eigenarten ordnete Biasutti die Häuser nach verschiedenen Gegenden. Jeder untersuchten Gegend ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in diesen werden die repräsentativsten Haustypen vorgestellt. Es sind:

-  die florentinische Ebene und ihr angrenzendes Hügelland,
-  das untere Arnotal und das Eratal,
-  die Ebene von Lucca und Versilia,
-  das Hügelland südlich des Arno sowie die Täler der Flüsse Ema und Evola,
-  das obere Arnotal und das Chianatal,
-  die Gegend von Siena (Senese),
-  die Maremma Livornos und Volterras,
-  das obere Tibertal,
-  die Gegenden des Casentino, des Mugello und der Romagna Toscana,
-  die Gebirge Pistoias und Luccas sowie
-  Elba.

LINK

  • TOSKANA

    Valdelsa/Fiano

    Weingut Fattoria Ugo Bing

    demnächst

  • TOSKANA

    Valdelsa/Fiano

    Fattoria del Pino

    demnächst

  • TOSKANA

    Valdichiana

    Fattoria di Bettolle

    demnächst