Landgut La Badia - Bauernhof mit Landhaus und kleiner Kirche -  Montefoscoli Toskana

BAUERNHÄUSER - LANDGÜTER - VILLEN

INFO

ARCHIVE


Landhaus
in Italien
kaufen

mehr  >>>

Panoramafotografie

Panoramabilder hinterlassen meist einen stärkeren Eindruck beim Bildbetrachter als normale Aufnahmen. Sie sind im Vergleich zu einfachen Fotos in der Lage, einen erweiterten Blickwinkel wiederzugeben. Daher sind sie ein perfektes Mittel, um ein Landgut mit seiner Umgebung darzustellen.

Um eine technisch perfekte Panoramafotografie zu gewährleisten, sind heutzutage nur etwas Erfahrung und die richtige Ausrüstung nötig. Den Rest erledigt die Software und ein wenig Bildnachbearbeitung.

Natürlich ist es für eine stimmungsvolle Panoramaufnahme wichtig, auf alle Komponenten Rücksicht zu nehmen, die auch für die Landschaftsfotografie gelten, denn eine Landschaft vermittelt zu unterschiedlichen Zeiten auch unterschiedliche Stimmungen.


Telepanoramen kommen der natürlichen Sicht auf eine Landschaft sehr nahe. Selbstverständlich spielt der Standpunkt eine wichtige Rolle. Will man die Natürlichkeit der Sichtweise bewahren, sollte der Blickwinkel nicht größer als 180° sein.


Weitwinkelpanoramen verfremden im Vergleich zur Telepanoramen die natürliche Sichtweise.
Ein naher Aufnahmestandpunkt bedingt automatisch die stärkere Drehung der Kamera und demzufolge eine Verzerrung des Motivs. Durch eine Reduzierung des Bildausschnitts läßt sich der Effekt abmildern. Im obigen Beispiel wurde der Abstand zum Motiv so gewählt, dass die Verzerrungen des Motivs noch vertretbar sind.